Wo Warenwirtschaft endet, fangen wir an.


100% Workflow – damit das Lager nicht verstaubt

09.11.2016   ·   Zurück zum Blog

Wo Warenwirtschaft endet, fangen wir an. 100% Workflow – damit das Lager nicht verstaubt

Unser Kunde arbeitet mit einem komplexen ERP Warenwirtschaftssystem. Dieses strukturiert die wirtschaftlichen Abläufe im Betrieb und bietet eine Vielzahl an weiteren Funktionen. Wobei es im bestehenden System hakt, ist der Umgang mit einzelnen Bestellungen und dazugehörigen Lagerbeständen. An diesem Punkt setzt unsere Softwareentwicklung an.

Folgende Probleme treten für unseren Kunden (nennen wir ihn zu Übersichtlichkeit „Lagerprofi“) auf: Seine Produkte sind individuell abgestimmt. So geben Firmen etwa Aufträge für Werbeprodukte bei ihm auf. Die Abnehmer benötigen zumeist nicht alle Produkte auf einmal. Also lagert Lagerprofi sie. Diesen Bestand zu überwachen und ihn möglichst klein zu halten, spart Kosten und optimiert Arbeitsabläufe.

Lagerprofi und sein Warenwirtschaftssystem

Die Endabnehmer der Produkte bestellen nun die Waren je nach Bedarf. Eine monatliche Übersicht über die restlichen Bestände der jeweiligen Abnehmer kann das bestehende Warenwirtschaftssystem aber leider nicht bieten. Um seine Lager zu leeren und den Umsatz anzukurbeln möchte unser Kunde aber genau das. Er will seine Kunden über den verbleibenden Lagerbestand informieren und sie so zu mehr Aktivität beim Abruf der Produkte animieren.

 

Bisher hat Lagerprofi dies über zeitaufwendige und somit kostenintensive (manuelle) Arbeitsabläufe erreichen wollen. Alle Lagerbestände und Kostenstellen musste er durchgehen und für jeden Abnehmer eine Liste erstellen. Ein extra Tool für das Warenwirtschaftssystem vom Hersteller hätte sich preislich locker im fünfstelligen Bereich bewegt. Denn dort hätte eine Anwendung programmiert werden müssen, die für alle Nutzer des WWS funktioniert. Was unser Kunde fordert, ist also zu speziell für den allgemeinen Markt.

 

Aber noch lange nicht zu speziell für uns!

Unsere Softwareentwickler sind auf das Gebiet der Warenwirtschaftssysteme und des CRMs (Customer-Relationship-Management) spezialisiert und fanden durch ihre Erfahrung sofort eine Möglichkeit die Problematiken zu umgehen finden.

 

Nun also unsere individuelle und damit auch kostengünstigere Lösung: ein kleines Projekt für zwischendurch zum kleineren Preis. Durch das entwickelte Stück Software wird eine individuelle Auswertung der einzelnen Kundenbestände parallel zum bestehenden WWS möglich.

 

Über die Eingabe der gewünschten Kostenstellen und der jeweiligen Auswahl an Lagern wird eine pdf-Datei mit Briefkopf erstellt, die die eingelagerten Artikel für die einzelnen Abnehmer auflistet.

 

Damit die Listen nun zu den entsprechenden Kunden gelangen enthält die Software die Möglichkeit diese per Mail zu versenden. Dafür wird das Verzeichnis der hinterlegten Mailadressen im Warenwirtschaftssystem genutzt. 

 

 

 

 

 

 

 

Damit Lagerprofi nicht den Überblick verliert, wer genau Mails erhält, macht die Software das Filtern der Mailadressen möglich. So kann er genau die Kunden auswählen, denen er eine Erinnerung über ihren Lagerbestand senden möchte.

 

Die Briefvorlage kann auch umformuliert werden. Dazu bietet die Software verschiedene Vorlagen und benutzerdefinierbare Templates. So ist der Weihnachtsgruß im Lagerbericht vom Dezember kein Problem.

 
 

Es können selbstverständlich auch Variablen eingeführt werden, um den jeweiligen Abnehmer persönlich anzusprechen. So hat Lagerprofi den Kontakt mit seinen Kunden immer unter Kontrolle. Die Briefe wirken nicht maschinell, auch wenn sie durch die Software mit geringstem Aufwand versendet werden können. Da das Erstellen, Auswählen und Versenden der Mails in einem abgeschlossenen System durch unsere Software erfolgt, ist der komplette Workflow gut nachvollziehbar.

 

Die grafische Oberfläche ist durch eine Windows-Software definiert. Diese ist wenig komplex und macht so eine Nutzung über einen langen Zeitraum möglich.

 

Verwendete Technik:

  • Oracle Datenbankzugriff
  • Windows-GUI mit Python und PyQT
  • Windows-Installer mit Inno-Setup

Mit der Lösung unserer Softwareentwicklung bei FMA-medien hat Lagerprofi Funktionen, die genau auf ihn abgestimmt sind. Sie wurde schnell und kostengünstig gefunden. Eine super Ergänzung für das bestehende Warenwirtschaftssystem, damit der Lagerbestand immer unter Kontrolle ist.